Sie befinden sich in: Fachmedien Shop > KoR > Abonnement

KoR

Zeitschrift für internationale und kapitalmarktorientierte Rechnungslegung
Erscheinungsweise: monatlich
ISSN: 1617-8084
KoR Probeabo 0,00 €  
KoR Jahresabo 247,00 €  
KoR Studentenabo 123,50 €  
Kombiabonnements
Kombiabo KoR + DER BETRIEB 597,00 €  
Kombiabo KoR + CORPORATE FINANCE 586,00 €  
Kombiabo KoR + DER BETRIEB + CORPORATE FINANCE 961,00 €  
KoR Einzelausgaben
Bitte wählen Sie die gewünschte Ausgabe
aus der Liste:
23,00 €  
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
KoR
Ihr direkter Draht zu uns: 0800-0001637 Mail an den Kundenservice schreiben FAQ - Häufig gestellte Fragen

Produktbeschreibung

KoR befasst sich als monatlich erscheinende Fachzeitschrift ausführlich mit internationaler und kapitalmarktorientierter Rechnungslegung. Neben aktuellen Beiträgen und Nachrichten – diese auch zu neuesten Entwicklungen im nationalen Bilanzrecht – enthält KoR in jeder Ausgabe eine praxisorientierte Fallstudie sowie handfeste Tipps und Problemlösungen für das Accounting-Business. Abgerundet wird das Heft durch einen Zeitschriftenspiegel, Buchbesprechungen und Hinweise auf wichtige Fachveranstaltungen. Ein umfassendes Online-Angebot, u.a. mit allen Inhalten seit 2001 steht den Abonnenten kostenfrei zur Verfügung.

Aktuelle Informationen finden Sie unter www.KoR-IFRS.de

 

Wählen Sie Ihre Angebotsform:

Probeabo:
Testen Sie kostenfrei 2 aktuelle Ausgaben KoR inkl. Zugang zum Online-Archiv.

Widerrufsbelehrung:
Sollte Sie die Zeitschrift KoR nicht überzeugen, senden Sie uns bitte innerhalb von 7 Tagen nach Erhalt der zweiten Ausgabe eine kurze Nachricht an: Handelsblatt Fachmedien GmbH, Kundenservice, Grafenberger Allee 293, 40237 Düsseldorf, Tel: 0800-000 1637, Fax: 0800-000 2959, E-Mail:
kundenservice@fachmedien.de. Andernfalls erhalten Sie KoR zum Jahresvorzugspreis von € 247,- inkl. MwSt., zzgl. € 12,- Versandkosten.

Jahresabo:
Sichern Sie sich KoR inkl. Online-Archiv direkt im Jahresabonnement zum günstigen Jahresvorzugspreis von € 247,- inkl. MwSt., zzgl. € 12,- Versandkosten.

Studentenabo:
Sichern Sie sich für Ihr Studium das Studentenabo inkl. Online-Archiv  zum Vorzugspreis!
KoR zum Jahresvorzugspreis von € 123,50 inkl. MwSt., zzgl. € 12,- Versandkosten.

Bitte unbedingt gültigen Studiennachweis einreichen (Handelsblatt Fachmedien GmbH, Kundenservice, Grafenberger Allee 293, 40237 Düsseldorf, Tel: 0800-000 1637, Fax: 0800-000 2959, E-Mail: kundenservice@fachmedien.de).

Einzelausgaben:
Vervollständigen Sie Ihr Archiv und bestellen Sie fehlende Ausgaben online.
Wählen Sie aus der Liste die gewünschte Ausgabe und das Jahr.

Angaben zu MwSt. und Versandkosten im Ausland finden Sie unter http://www.fachmedien.de/bezugspreise

Inhaltsverzeichnis

KoR vom 05.03.2014, Heft 03

Aufsätze

Prof. Dr. Thomas Kümpel / Tanja Klopper

Goodwill Impairment-Test nach IFRS - eine Analyse des DAX30 (Teil 1)
Fair Value / Goodwill / IAS 36 / Impairment / Nutzungswert

In dem Beitrag untersuchen die Autoren die Entwicklung des Goodwill in den Bilanzen der DAX-Unternehmen für den Zeitraum zwischen 2000 und 2011, um zu verdeutlichen, wie der Wechsel von der bis 2004 obligatorischen planmäßigen Abschreibung hin zum Impairment-Only-Ansatz die Goodwillbilanzierung verändert hat. Im ersten Teil des Beitrags stellen die Autoren die Goodwillbilanzierung nach den aktuell gültigen IFRS dar.
KoR 2014 S. 125

Tobias Gundel / Prof. Dr. Thomas Möhlmann-Mahlau / Frank Sündermann

Wider dem Impairment-Only-Approach oder die Goodwillblase wächst
Eigenkapital / Ergebnisverzerrungen / Goodwill / IAS 36

Der Goodwill wächst in den Bilanzen kapitalmarktorientierter Unternehmen seit Jahren stetig. Die Folge dieser Entwicklung sind zunehmende Ergebnisverzerrungen und Intransparenz von IFRS-Abschlüssen. Anhand einer Stichprobe von Unternehmen aus den Börsenindices DAX, MDAX, SDAX und TecDAX mit einer besonders hohen Goodwillposition im Verhältnis zum Eigenkapital belegen die Autoren in ihrem Beitrag die negativen Wirkungen des Impairment-Only-Ansatzes auf die von den IFRS propagierte Informationsfunktion.
KoR 2014 S. 130

Dr. Ansgar Völker

Das Offenlegungsverhalten börsennotierter Unternehmen während der Finanzmarktkrise - Eine empirische Untersuchung europäischer Versicherungsunternehmen
Finanzkrise / Offenlegung / Risikoberichterstattung / Versicherungsunternehmen

Börsennotierte Unternehmen sind zur Offenlegung von Informationen über ihre spezifischen Risiken auch in Krisensituationen verpflichtet. Gegenstand der in dem Beitrag vorgestellten empirischen Untersuchung sind die Kommunikationsstrategien und die Qualität der Risikoberichterstattung von internationalen Versicherungskonzernen während der Finanzmarktkrise 2008/09.
KoR 2014 S. 138

Kim-Patrick Eckert

Eigene Anteile als Vermögensgegenstand in der IFRS-, Handels- und Steuerbilanz nach BilMoG?
Bilanzsteuerrecht / Eigene Anteile / Eigenkapital / HGB / IFRS / Vermögenswert

Mit BMF-Schreiben vom 27.11.2013 hat das BMF zur steuerrechtlichen Behandlung des Erwerbs eigener Anteile Stellung genommen. Der Beitrag nimmt die Vorgaben des BMF zum Anlass, einige grundsätzliche Gedanken zur Behandlung eigener Anteile als Vermögensgegenstand/Vermögenswert in den Rechenwerken der IFRS-, Handels- und Steuerbilanz anzustellen.
KoR 2014 S. 148

David Rapp

Transaction Accounting - Bilanzierungsfälle aus der Praxis - Teil A: Transaktionskosten bei Erwerbs- und Refinanzierungen
Anteilskauf / Finanzinstrumente / Erwerbsfinanzierung / M&A-Prozesse / Transaktionskosten / Unternehmenskauf

Die vorliegende Fallstudie bildet den Auftakt zu einer kleinen Serie, in der sich die Verfasser mit komplexen IFRS-Bilanzierungsfragestellungen im Zusammenhang mit Unternehmenserwerben, auch zusammengefasst unter dem Stichwort "Transaction Accounting", auseinandersetzen. Praxisprobleme bei der Bilanzierung von Unternehmenserwerben bestehen häufig im Hinblick auf deren Finanzierung, und ein wesentlicher Teilaspekt ist die Behandlung von unmittelbar bei der Erwerbsfinanzierung auftretenden Transaktionskosten, die im Fokus dieses Beitrags stehen.
KoR 2014 S. 157

Aufsätze

Janina Knappstein / Ann-Kathrin Schmeling

Ausgewählte Fragen der internationalen und handelsrechtlichen Bilanzierung
Fair Value / Hedge Accounting / Konzernabschluss / Nachhaltigkeit / Umsatzerfassung / Wirtschaftsprüfung

Am 22.11.2013 fand zum 13. mal das vom Institut für Unternehmensführung (ifu) der Ruhr-Universität Bochum und der Schmalenbach-Gesellschaft für Betriebswirtschaft e.V. alljährlich veranstaltete IFRS-Forum in Bochum statt. Im Rahmen der Fachvorträge wurden dort die aktuellen Entwicklungen im Bereich der Umsatzerfassung, des hedge accounting sowie der Fair-Value-Bewertung nach IFRS ebenso besprochen wie Überlegungen zur Reform des DRS 4 zur Konzernrechnungslegung nach HGB und Neuerungen bei der Nachhaltigkeitsberichterstattung. Den Abschluss bildete ein Überblick über Entwicklungen im Berufsstand der Wirtschaftsprüfer. In dem Tagungsbericht werden die wesentlichen Inhalte der jeweiligen Vorträge zusammengefasst wiedergegeben.
KoR 2014 S. 166

Reports

International

KoR 2014 S. 174

National

KoR 2014 S. 176

Service

Zeitschriftenspiegel

KoR 2014 S. M 4

Neue Bücher

KoR 2014 S. M 5

Veranstaltungen/Impressum

KoR 2014 S. M 6