Sie befinden sich in: Fachmedien Shop > KoR > Abonnement

KoR

Zeitschrift für internationale und kapitalmarktorientierte Rechnungslegung
Erscheinungsweise: monatlich
ISSN: 1617-8084
KoR Probeabo 0,00 €  
KoR Jahresabo 255,00 €  
KoR Studentenabo 127,00 €  
Kombiabonnements
Kombiabo KoR + DER BETRIEB 617,00 €  
Kombiabo KoR + CORPORATE FINANCE 606,00 €  
Kombiabo KoR + DER BETRIEB + Der Konzern 799,00 €  
Kombiabo KoR + DER BETRIEB + CORPORATE FINANCE 993,00 €  
Kombiabo KoR + Der Konzern 514,00 €  
KoR Einzelausgaben
Bitte wählen Sie die gewünschte Ausgabe
aus der Liste:
23,00 €  
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
KoR
Ihr direkter Draht zu uns: 0800-0001637 Mail an den Kundenservice schreiben FAQ - Häufig gestellte Fragen

Produktbeschreibung

KoR befasst sich als monatlich erscheinende Fachzeitschrift ausführlich mit internationaler und kapitalmarktorientierter Rechnungslegung. Neben aktuellen Beiträgen und Nachrichten – diese auch zu neuesten Entwicklungen im nationalen Bilanzrecht – enthält KoR in jeder Ausgabe eine praxisorientierte Fallstudie sowie handfeste Tipps und Problemlösungen für das Accounting-Business. Abgerundet wird das Heft durch einen Zeitschriftenspiegel, Buchbesprechungen und Hinweise auf wichtige Fachveranstaltungen. Ein umfassendes Online-Angebot, u.a. mit allen Inhalten seit 2001 steht den Abonnenten kostenfrei zur Verfügung.

Aktuelle Informationen finden Sie unter www.KoR-IFRS.de

 

Wählen Sie Ihre Angebotsform:

Probeabo:
Testen Sie kostenfrei 2 aktuelle Ausgaben KoR inkl. Zugang zum Online-Archiv.

Widerrufsbelehrung:
Sollte Sie die Zeitschrift KoR nicht überzeugen, senden Sie uns bitte innerhalb von 7 Tagen nach Erhalt der zweiten Ausgabe eine kurze Nachricht an: Handelsblatt Fachmedien GmbH, Kundenservice, Grafenberger Allee 293, 40237 Düsseldorf, Tel: 0800-000 1637, Fax: 0800-000 2959, E-Mail:
kundenservice@fachmedien.de. Andernfalls erhalten Sie KoR zum Jahresvorzugspreis von € 255,- inkl. MwSt., zzgl. € 12,- Versandkosten.

Jahresabo:
Sichern Sie sich KoR inkl. Online-Archiv direkt im Jahresabonnement zum günstigen Jahresvorzugspreis von € 255,- inkl. MwSt., zzgl. € 12,- Versandkosten.

Studentenabo:
Sichern Sie sich für Ihr Studium das Studentenabo inkl. Online-Archiv  zum Vorzugspreis!
KoR zum Jahresvorzugspreis von € 127,- inkl. MwSt., zzgl. € 12,- Versandkosten.

Bitte unbedingt gültigen Studiennachweis einreichen (Handelsblatt Fachmedien GmbH, Kundenservice, Grafenberger Allee 293, 40237 Düsseldorf, Tel: 0800-000 1637, Fax: 0800-000 2959, E-Mail: kundenservice@fachmedien.de).

Einzelausgaben:
Vervollständigen Sie Ihr Archiv und bestellen Sie fehlende Ausgaben online.
Wählen Sie aus der Liste die gewünschte Ausgabe und das Jahr.

Angaben zu MwSt. und Versandkosten im Ausland finden Sie unter http://www.fachmedien.de/bezugspreise

Inhaltsverzeichnis

KoR vom 01.10.2014, Heft 10

Aufsätze

Philipp Freigang / Andreas Huthmann

Der Portfolio-Revaluation-Ansatz zur Abbildung von macro hedges und dynamischen Risikomanagement
Finanzinstrumente / IAS 39 / IFRS 9 / Macro Hedge Accounting / Portfolio Revaluation Approach

Das im April 2014 veröffentlichte Diskussionspapier DP/2014/1 beinhaltet einen ersten Vorschlag, wie zukünftig die Bilanzierung von macro hedges nach IFRS erfolgen soll. Der dort vorgestellte portfolio revaluation approach soll eine engere Verknüpfung zwischen Jahresabschluss und Risikomanagement erreichen. In dem Beitrag erfolgt eine kritische Analyse des DP.
KoR 2014 S. 465

WP Andreas Grote / WP Christiane Hold / WP/StB/CPA Prof. Dr. Jochen Pilhofer

IFRS 15: Die neuen Vorschriften zur Umsatz- und Gewinnrealisierung (Teil 2)
Branchenunterschiede / Erträge / IFRS 15 / Umsatzerfassung

Am 28.05.2014 verabschiedeten IASB und FASB den finalen Standard IFRS 15, der maßgeblich die in der Erfolgsrechnung zu erfassenden Umsatzerlöse bestimmt. Im zweiten Teil des Beitrags erfolgt eine Reflexion ausgewählter Themen, bei denen die Erstanwendung von IFRS 15 voraussichtlich zu Änderungen gegenüber der geltenden Rechtslage führen wird.
KoR 2014 S. 474

Dr. Tobias Lange / Prof. Dr. Stefan Müller

Umsetzung der EU-Bilanzrichtlinie in Deutschland aus dem Blickwinkel kapitalmarktorientierter Unternehmen
Anhang / BilRUG / Größenklassen / HGB / Konzernabschluss / Lagebericht

Das Bilanzrichtlinie-Umsetzungsgesetz (BilRUG) ist primär von einer weiteren Harmonisierung der europäischen Rechnungslegung bei gleichzeitigem Bürokratieabbau insbesondere für kleine Kapitalgesellschaften geprägt. Obwohl kapitalmarktorientierte Unternehmen somit nicht im Fokus stehen, ergeben sich in der konkreten Umsetzung, zumal diese auch zu einer Korrektur einer Reihe von "redaktionellen Versehen" genutzt wird, viele relevante Aspekte für die Rechnungslegung auch von kapitalmarktorientierten Unternehmen und deren Tochterunternehmen, die eine frühzeitige Auseinandersetzung mit dem Thema notwendig werden lässt.
KoR 2014 S. 482

Katharina Sikora / Benedikt Downar

Die Unternehmenseckdaten in deutschen Nachhaltigkeitsberichten
finanzielle Leistungsindikatoren / Integrierte Berichterstattung / nicht-finanzielle Leistungsindikatoren / Unternehmenseckdaten

Aufgrund der teils hohen Komplexität und des Umfangs der Nachhaltigkeitsberichte liefern die Unternehmenseckdaten mit den dort dargestellten Leistungsindikatoren einen wichtigen Beitrag zum Verständnis der Nachhaltigkeitsleistung. Vor diesem Hintergrund wird die aktuelle Berichterstattungspraxis zu Unternehmenseckdaten in deutschen Nachhaltigkeitsberichten der HDAX-Unternehmen untersucht.
KoR 2014 S. 488

Prof. Dr. Christiane Pott / Torsten Schröder / Lea Weckelmann

Externe Rotation und Verbot von Nicht-Prüfungsleistungen
EU-Reform der Abschlussprüfung / Joint Audit / Prüfungsgebühren / Prüfungsqualität / Rotation

Ein Ziel der EU-Reform der Abschlussprüfung ist die Verbesserung der Prüfungsqualität. Was darunter zu verstehen ist, geschweige denn, wie man diese messen kann, ist aber nicht unumstritten. Der Beitrag stellt im Kontext unterschiedlicher Definitionen von Prüfungsqualität die EU-weiten Regulierungsbereiche der Abschlussprüfungsreform vor.
KoR 2014 S. 499

Fallstudie

Prof. Dr. Hanno Kirsch

Bilanzierung von langfristigen Kundenaufträgen nach IFRS 15
Auftragsfertigung / Erfolgsrealisierung / IFRS 15 / Umsatzrealisierung

Am 28.05.2014 verabschiedeten IASB und FASB den IFRS 15. Ziel der Fallstudie ist es, an einem ausgewählten Beispiel der langfristigen Kundenaufträge die kritischen Schritte des Erlösrealisierungsmodells aufzuzeigen. Darüber hinaus zeigt die Fallstudie das bilanzpolitische Potenzial auf, das zahlreichen Kriterien im Zusammenhang mit der Umsatzrealisierung innewohnt.
KoR 2014 S. 505

Aufsätze

Dipl.-Kfm. Dr. Hans-Jürgen Hillmer

Betriebswirtschaft in Krisenzeiten: Besondere Herausforderungen für kapitalmarktorientierte Unternehmen
Kapitalmarkt / Krisenkommunikation / Restrukturierung / Wirtschaftsethik

Vor dem Hintergrund der immer wieder auftretenden Wirtschaftskrisen verfolgten die Veranstalter der diesjährigen Pfingsttagung des Verbands der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft e.V. das Ziel, herauszuarbeiten, welche Folgen sich daraus für die Betriebswirtschaftslehre ergeben. Welche Anforderungen stellen sich für die Disziplin bei der Entwicklung bestehender und neuer Planungs- und Risiko-Managementmethoden? Was erwarten Politik und Öffentlichkeit von den Unternehmen und von der BWL als wissenschaftlicher Disziplin?
KoR 2014 S. 513

Reports

International

KoR 2014 S. 518

National

KoR 2014 S. 520

Service

Gastkommentar

KoR 2014 S. M 4

Zeitschriftenspiegel

KoR 2014 S. M 5

Bücher/Impressum

KoR 2014 S. M 6